AGB + Hundeplatzordnung | Holledauer Pfoten -  Hundeschule Mainburg | Bayern

Jeder Hundehalter sowie Begleitperson betritt den Hundeplatz auf eigene Gefahr!

Rauchen auf dem Hundeplatz ist nicht erlaubt.  Das Rauchen ist nur im Außenbereich erlaubt, dabei ist aber darauf zu achten, dass keine Zigarettenreste liegen bleiben. Es sind die vorhandenen Aschenbecher zu benützen. Während der Trainingszeiten, ist Rauchen verboten!

Das Füttern fremder Hunde ist untersagt.

 

Es ist darauf zu achten die gängigen Umgangsformen einzuhalten. Es ist ohne spezielle Aufforderung durch den Trainer generell untersagt, fremde Hunde anzufassen oder andere Manipulationen an ihnen vorzunehmen.

 

Das Zusammenlassen von angeleinten Hunden ist nur unter kontrollierter Aufsicht eines Trainers erlaubt.

 

Jeder Hundehalter ist verpflichtet, etwaige Hinterlassenschaften seines Hundes auf den Wegen zum bzw. am Trainingstreffpunkt/-ort zu entfernen. Während der Trainingszeiten und auf den Wegen zum Treffpunkt besteht Leinenpflicht. Es ist darauf zu achten, dass keine fremden Menschen oder Hunde belästigt werden.

 

Bei Nichteinhaltung dieser Regeln behalten wir uns vor, den Teilnehmer vom Training auszuschließen. Die bereits gezahlten Beträge werden hierbei nicht zurückerstattet.

Es können nur Hunde am Training teilnehmen, die über einen vollen Impfschutz verfügen. Der Halter ist verpflichtet, den Impfausweis des Hundes auf Verlagen des Trainers spätestens bis zur zweiten Stunde vorzuzeigen. Darüber hinaus versichert der Halter, dass der Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist.

 

Chronische Erkrankungen oder Verletzungen müssen vom Kunden vor Ausbildungsbeginn mitgeteilt werden. Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, den Trainer über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren. Auch eine Läufigkeit der Hündin muss der Hundeschule vor Kursbeginn mitgeteilt werden.

 

Das Betreten des Hundeplatzes und die Nutzung von Geräten sind Personen/Hunden im Rahmen der Kurse und unter Aufsicht einer Trainerin/eines Trainers gestattet. Die Geräte sind nicht zur Benutzung durch begleitende Kinder geeignet. Eltern bzw. Begleitpersonen von Kindern haben dafür Sorge zu tragen, dass begleitende Kinder die Geräte nicht benutzen und haften für ihre Kinder.

 

Bei unentschuldigtem Fehlen des Kursteilnehmers in einer geschlossenen Gruppenstunde, wird diese zu 100% berechnet. Kurse/Gruppenstunden werden im Rahmen von festen Kurszeiten angeboten. Kann der Teilnehmer/in an einer Stunde nicht teilnehmen werden die ausgefallenen Stunden nicht nachgeholt, auch kann die diesbezügliche entrichtete Gebühr für den Kurs nicht anteilig zurückgefordert werden.

 

Eine Absage des Kurses ist bis 1 Woche vor Kursbeginn kostenlos möglich. Diese Absage muss schriftlich erfolgen. Sofern der Kunde nicht mindestens 1 Woche vor Kurs- bzw. Seminarbeginn absagt, wird der Kurs bzw. das Seminar voll berechnet.

Ausnahme: der Kunde stellt einen Ersatzteilnehmer.

 

Die Kurs- bzw. Seminargebühr ist mindestens 1 Woche vor Kursbeginn zu überweisen. Sollte dies nicht erfolgt sein, kann die Hundeschule die Teilnahme an dem Angebot verweigern und entsprechend die Anmeldung stornieren.

Sollte das Seminar oder der Kurs aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen nicht stattfinden können, werden die von den Kunden bezahlten Kursgebühren rückerstattet.

Ausgefallene Einzeltermine dieser Gruppenkurse werden, wenn möglich, nachgeholt. Bei Ausfall in Folge höherer Gewalt erfolgt keine Rückerstattung.

Bei Nichtteilnahme des Kunden am Seminar oder dem Kurs bzw. an einzelnen Unterrichtseinheiten, egal aus welchem Grund, erfolgt keine Rückerstattung.

Eine Absage des Einzelunterrichts ist bis 24 Stunden vor dem Termin kostenlos möglich. Erfolgt die Absage nicht mindestens 24 Stunden vor der Einzelstunde, hat der Kunde den vollen Stundensatz zu zahlen, egal aus welchen Gründen er an der Wahrnehmung der Unterrichtsstunde verhindert ist. Die Abrechnung erfolgt per Rechnungsstellung im Nachgang der Unterrichtseinheit und muss vom Kunden überwiesen werden.

Kursgebühren für offene Gruppenstunden müssen vor Beginn des Kurses bar oder per Überweisung entrichtet werden. Nach Beginn des Kurses ist kein Rücktritt möglich.

 

Eine Trainingsstunde im Gruppenunterricht dauert 60. Eine Trainingsstunde im Einzelunterricht dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zu Verminderung der Vergütung.

 

Die Hundeschule übernimmt keine Erfolgsgarantie. Es wird darauf hingewiesen, dass der Erfolg vom Teilnehmer bzw. teilnehmenden Tier abhängt.

 

Wir sind dem Datenschutz verpflichtet. Personenbezogene Daten werden nur für den internen Gebrauch erhoben und werden Dritten nicht zugänglich gemacht. Die personenbezogenen Daten werden nur für die Kommunikation, wie z.B. Rechnungsstellung, Terminabsprache, etc. mit dem Teilnehmer/in verwendet. Die Daten der Videoauswertung werden nur für den Unterricht benutzt und Dritten nicht zugänglich gemacht. Bilder vom Unterricht werden gelegentlich auf der Homepage, oder auf Facebook veröffentlicht. Wünschen Sie dies nicht teilen Sie uns dies bitte mit. Ansonsten gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

 

Eine Haftung der Hundeschule Holledauer Pfoten bzw. deren Trainer für Körper- oder Sachschäden wird ausgeschlossen, es sei denn es läge grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. Der Kunde übernimmt die alleinige Haftung für seinen Hund, auch wenn er auf Veranlassung des Trainers handelt. Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.

 

Sollten einzelne Klauseln aus diesem Vertrag rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

© 2020 | www.holledauerpfoten.de | Andrea Schönerwald | Edersiedlung 13 | 84048 Mainburg